iMOVE in China

Ihre Anlaufstelle im Bildungsmarkt China.

deutsch-chinesische Trainingsszene mit Ausbilder und Auszubildendem
 
  • Sind Sie deutscher Bildungsanbieter und wollen Berufsbildung nach China exportieren?
  • Brauchen Sie Unterstützung bei der Vernetzung mit relevanten Akteuren in China?
  • Wenden Sie sich an das iMOVE in China, Ihr Tor zum chinesischen Bildungsmarkt.

iMOVE hat bei der "German Industry and Commerce Shanghai" (AHK Shanghai) seit dem 1. Juli 2017 eine Repräsentanz in China. iMOVE und die AHK Shanghai kooperieren eng. Das gemeinsame Ziel beider Partner ist die optimierte Anbahnung von Geschäftsbeziehungen zwischen deutschen Anbietern beruflicher Bildung und Auftraggebern aus China.

Wenden Sie sich an iMOVE bei der AHK Shanghai und nutzen Sie unsere Dienstleistungen wie:

  • Erstberatung zum Markt China,
  • Orientierung hinsichtlich Markt, Akteuren und grundsätzlichen Geschäftsmöglichkeiten,
  • Hilfe bei der Vernetzung mit relevanten Akteuren,
  • Identifizierung richtiger Ansprechpartner sowie Hilfe bei Terminvereinbarungen.

Hinweis

Bedenken Sie bei Ihrem Kontakt die Zeitverschiebung. China ist Deutschland um sieben Stunden voraus.


Anschrift

German Industry & Commerce Greater China | Shanghai
(AHK Shanghai)
29/F Gopher Center
No. 757 Mengzi Road Huangpu District
Shanghai 200023
People's Republic of China

Informationen

AHK Shanghai

Bilden Sie Fachkräfte nach den neuesten industriellen Standards aus


Umsetzungsplan zur nationalen Reform der Berufsbildung

Am 13. Februar 2019 hat der chinesische Staatsrat einen Umsetzungsplan zur nationalen Reform der Berufsbildung veröffentlicht. Das iMOVE-Büro China hat das umfangreiche chinesische Dokument in die deutsche Sprache übersetzt. Informieren Sie sich, wie sich die Berufsbildung in China verändern soll.

China: Umsetzungsplan zur nationalen Reform der Berufsbildung


Erklärfilm: Duale Berufsausbildung in Deutschland

Wie funktioniert die duale Ausbildung in Deutschland? Das erklärt der achtminütige Film unter anderem in chinesischer Sprache.

Erklärfilm in Chinesisch

News

News

Chinesisch-deutscher Austausch in virtuellen Klassenzimmern

Digitale Lehre und Internationalisierung ist in aller Munde, im Überbetrieblichen Bildungszentrum in Ostbayern (ÜBZO) wird beides gelebt. Das ÜBZO hilft, die Lehrerausbildung und Unterrichtsqualität in China zu verbessern.

Auswirkungen von COVID-19 auf die internationale Berufsbildungszusammenarbeit

Über die Auswirkungen der Corona-Pandemie in der Berufsbildung und auf dem Arbeitsmarkt in 18 ausgewählten Ländern Europas und weltweit hat GOVET eine erste Dokumentation erstellt.

Berufskolleg Opladen bietet Bildung für chinesische Schüler

Ein Kooperationsvertrag zwischen dem Berufskolleg Opladen und der Aery GmbH soll zukünftig auch chinesische Schüler an das deutsche Berufskolleg bringen.

Praxisberichte

Praxisberichte

chinesische Schülerinnen und Schüler hören einem Ausbilder zu
 

Logistik-Training für chinesische Schüler

Schülerinnen und Schüler der Fachrichtung Logistik aus einem College für höhere Berufsbildung in der chinesischen Provinz Jiangsu absolvieren bis 2019 einen Zertifikatslehrgang im Bereich Transport und Logistik nach Standards der Industrie- und Handelskammer.

drei Chinesen beugen sich über Papierbogen auf dem Tisch
 

China: Qualifizierung für die Lernkultur 4.0

Am chinesischen Shunde Polytechnic College können Lehrkräfte eine modulare Mastertrainerqualifizierung absolvieren. Dabei erwerben sie fachspezifische Kenntnisse und didaktisch-methodische Kompetenzen, die sie auf die neue Lernkultur 4.0 vorbereiten.

chinesische Lehrkraft arbeitet in Lehrwerkstatt
 

Chinesische Lehrkräfte sind jetzt zertifizierte Ausbilder

54 Lehrkräfte aus China absolvierten eine zwölfwöchige Schulung in Mechatronik und Kfz-Mechatronik in Dortmund und Hamm. Mit erfolgreich absolviertem "Internationaler Ausbildereignungsschein", angelehnt an die Ausbildereignungsverordnung, kehrten die Lehrkräfte jetzt zurück nach Henan.
Berichte iMOVE-Veranstaltungen

Berichte iMOVE-Veranstaltungen

Collage mit Portraits der vier Referenten
 
online

Bildungsexport in Zeiten der Corona-Krise: Chancen, Herausforderungen, Ausblick

Am 27. Mai 2020 führte iMOVE für Bildungsanbieter aus dem iMOVE-Netzwerk das Webinar "Bildungsexport in Zeiten der Corona-Krise" durch. Im Mittelpunkt standen Informationen aus den Kooperationsländern des Bildungsministeriums sowie aus China, Indien und Iran.

Chinese und Chinesin im Beratungsgespräch am iMOVE-Stand
 
Xi’an (China)

iMOVE-Büro in China: Tor zur deutsch-chinesischen Berufsbildungskooperation

Vom 7. bis 9. November 2019 präsentierte das iMOVE-Büro in China die Initiative bei der internationalen Berufsbildungsmesse Education+ in der chinesischen Stadt Xi’an, Provinz Shaanxi. Viele Messegäste fanden bei iMOVE genau die offizielle Plattform zur Förderung der internationalen Zusammenarbeit in der Berufsbildung, nach der sie schon lange gesucht haben.

Nahaufnahme eines Teilnehmers im Gespräch
 
Bonn

Round-Table beim iMOVE-Dreiländertreff: China ◦ Indien ◦ Iran

Am 6. Juni 2019 fand im Rahmen des Dreiländertreffs der iMOVE-Büros China und Indien sowie der Kontaktstelle Iran ein Round-Table in Bonn statt. 30 Bildungsanbieter aus dem iMOVE-Netzwerk kamen, um sich über die aktuellsten Entwicklungen aus erster Hand zu informieren.

Ausschreibungen und Gesuche für China

Ausschreibungen und Gesuche für China

Lieferung von Ausrüstung für den Fachbereich Mechatronik für die o.g. berufliche Bildungsstätte

Ausschreibung | KfW Entwicklungsbank
Zielländer: China

Strategic collaboration to "explore diverse professions and enhance competitiveness for provincial students"

Kooperationsgesuch | Mountain Flower Project Charity Foundation
Zielländer: China