News aus internationalen Bildungsmärkten

iMOVE scannt Bildungsmärkte weltweit und bündelt wichtige News.

Ergebnisse filtern

Datum von
Datum bis

ASEAN: Qualifizierung der Arbeitskräfte

Der technische Wandel wird sich massiv auf die Qualifikationsanforderungen an Arbeitskräfte der ASEAN-Staaten auswirken.

Chinesisch-deutscher Austausch in virtuellen Klassenzimmern

Digitale Lehre und Internationalisierung ist in aller Munde, im Überbetrieblichen Bildungszentrum in Ostbayern (ÜBZO) wird beides gelebt. Das ÜBZO hilft, die Lehrerausbildung und Unterrichtsqualität in China zu verbessern.

Online-Umfrage zu globalen Auswirkungen von Corona

Eine Online-Umfrage soll die konkreten Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Aus- und Weiterbildung sowie die Personalentwicklung untersuchen.

"JobStart Philippinen" soll jungen Philippinern Hoffnung geben

Die Asiatische Entwicklungsbank fördert mit "JobStart Philippines" ein neues Projekt zur Verbesserung der Jugendbeschäftigung.

Das "umgedrehte Klassenzimmer" für Digital Natives

Unternehmen und Schulen sind gut beraten, das digitale Mindset der Generation Z zu nutzen und moderne Technologien bereitzustellen.

EU startet Pilotprojekt zur Entwicklung von Kompetenzen und Bildung in Europa

Die EU will Lernende und Unternehmen, die in die Weiterqualifizierung ihrer Beschäftigten investieren, unterstützen. Der Europäische Investitionsfonds und die Europäische Kommission haben daher ein neues, mit 50 Millionen Euro ausgestattes Pilotprojekt gestartet.

iMOVE präsentiert Ihre Erfolgsprojekte!

Haben Sie als deutscher Anbieter beruflicher Aus- und Weiterbildung ein internationales Projekt in den Bereichen "Mobilität und Logistik" oder "Hotel- und Gaststättengewerbe sowie Tourismus" realisiert? Dann melden Sie sich bei iMOVE.

Vietnam: Internationale Berufsausbildung soll landesweit ausgeweitet werden

Laut Le Quan, stellvertretender Minister im Ministry of Labour, Invalids and Social Affairs (MOLISA), gibt es in Vietnam 45 Berufsschulen, die Ausbildungen und Kurse nach australischen oder deutschen Lehrplänen durchführen.

Bildung 4.0 - Behutsam und mit Augenmaß

Voraussetzungen für gelungene Digitalisierungsstrategien im Bildungsbereich sind die sensible Integration neuer Lernformate in bestehende Konzepte und die Akzeptanz durch die Lernenden. Lesen Sie dazu einen Artikel aus dem iMOVE-Magazin xPORT, Ausgabe 1/2020.