News aus internationalen Bildungsmärkten

iMOVE scannt Bildungsmärkte weltweit und bündelt wichtige News.

Ergebnisse filtern

Datum von
Datum bis

Regionaler Wettbewerb der Fazilität Investitionen für Beschäftigung

Die Fazilität Investitionen für Beschäftigung GmbH stellt Kofinanzierungen für Projekte bereit, die das Potenzial haben, eine bedeutende Anzahl an Arbeitsplätzen zu schaffen. In Côte d’Ivoire, Ghana, Ruanda, Senegal und Tunesien startet am 1. Juni 2022 eine Wettbewerbsrunde. Privatunternehmen und öffentliche Stellen können teilnehmen.

Hub4africa: Digitale Lernplattform für den afrikanischen Kontinent

Mit dem Hub4africa entwickelt die bbw gGmbH – Bereich International eine bisher einzigartige digitale Plattform, die Informationen zu Bildungsprojekten in Afrika sowie mehrsprachige, kostenfreie Online-Bildungsangebote bündelt.

Tunesien: Aus- und Weiterbildung für Kfz-Mechatroniker in Sfax

Im Januar 2022 startete das PartnerAfrika-Projekt zwischen dem Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft GmbH, dem tunesischen Arbeitgeberdachverband UTICA und der staatlichen Berufsschule Bach Hamba in Sfax.

Start des Förderprogramms "Beratungsgutscheine Afrika"

Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) erhalten ab dem 1. Dezember 2021 einen Zuschuss von maximal 75 Prozent für die Beanspruchung von Beratungsleistungen zur Umsetzung von wirtschaftlichen Projekten in afrikanischen Zielmärkten.

"Invest for Jobs" startet erste Wettbewerbsrunde in Ghana

Die regionale Fazilität "Investitionen für Beschäftigung" hat das Ziel, die Schaffung nachhaltiger Beschäftigungsmöglichkeiten in Afrika zu unterstützen. Am 1. April 2021 hat die Fazilität offiziell ihre erste Wettbewerbsrunde in Ghana veröffentlicht.

Bayern und Tunesien wollen künftig noch enger zusammenarbeiten

Bayerns Staatsministerin für Internationales, Melanie Huml, und Tunesiens Minister für Wirtschaft, Finanzen und Investitionen, Ali Kooli, unterzeichneten einen Aktionsplan für die Zusammenarbeit der beiden Länder, unter anderem zur beruflichen Bildung.

NEETs weiterhin hoch in EU-Erweiterungs- und Nachbarregionen

Studien der ETF in Partnerländern zum Thema Jugendarbeitslosigkeit und Übergang zeigen, dass der Prozentsatz junger Menschen, die sich nicht in Ausbildung, Beschäftigung oder Training (NEETs) befinden, weiterhin hoch ist.

Niemanden zurücklassen: Förderung der digitalen beruflichen Bildung in Afrika

Wie können Menschen in Afrika die Kompetenzen erwerben, um zur Digitalisierung der Arbeit, zur Diversifizierung und zum Wachstum von Volkswirtschaften beizutragen? Eine Diskussion mit über 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmern, co-organisiert unter anderem von Festo Didactic.

Arabische Region: Online-Lernen stellt Berufsbildung vor Herausforderungen

Die durch die Covid-19-Pandemie erzwungene Umstellung auf Online-Lernen hat die beruflichen Schulen im Nahen Osten und in Nordafrika vor besondere Herausforderungen gestellt - von fehlenden Geräten bis zu schlechten Internetverbindungen.