iMOVE-Round-Table mit hochrangiger Delegation aus Ghana

Am 19. September 2022 ist eine hochrangige Delegation unter Leitung von Gifty Twum-Ampofo, der stellvertretenden Ministerin des ghanaischen Ministry of Education, in Deutschland eingetroffen. In diesem Rahmen findet am 22. September 2022 ein iMOVE-Round-Table statt, bei dem Sie aus erster Hand alles über den Status Quo und die Bedarfe der ghanaischen Berufsbildung erfahren. Melden Sie sich kurzfristig noch an!

Gruppenbild mit ghanaischer Vizebildungsministerin
GOVET

Die ghanaische Delegation beim Empfang durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung, das Bundesinstitut für Berufsbildung, GOVET und iMOVE. Gifty Twum-Ampofo, Ghanas stellvertretende Bildungsministerin, ist die Vierte von rechts in der ersten Reihe.

Gifty Twum-Ampofo ist Ghanas stellvertretende Bildungsministerin und zuständig für TVET (Deputy Minister for Education in charge of TVET). Sie führt die Delegation an, zu der auch die Leitung und Abteilungsleiter:innen der Berufsbildungsbehörde Commission for Technical and Vocational Education and Training (CTVET) gehören.

Im Gepäck hat die Delegation aus Ghana den ersten Berufsbildungsbericht des Landes, der auch dank der engagierten Beratung von GOVET jetzt fertiggestellt wurde.

Erster Berufsbildungsbericht in Ghana veröffentlicht

Zusammenarbeit mit deutscher Bildungswirtschaft

Die Berufsbildungskooperation zwischen Deutschland und Ghana zielt auf eine Systemberatung durch die Zentralstelle der Bundesregierung für internationale Berufsbildungskooperation (GOVET) im Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) und eine Zusammenarbeit mit der deutschen Bildungswirtschaft ab. Auf ghanaischer Seite steht CTVET im Zentrum der Kooperation.

Nach drei Jahren erfolgreicher Kooperation, aus der der erste ghanaische Berufsbildungsbericht hervorgegangen ist, besucht im September eine ghanaische Delegation Deutschland. 

Beim iMOVE Round-Table stellen die Beteiligten den Bericht vor. Deutsche Bildungsanbieter haben so die Gelegenheit, sich aus erster Hand über den Status Quo und die Bedarfe der ghanaischen Berufsbildung zu informieren. Gleichzeitig gibt es damit die Chance, mit den Delegationsteilnehmer:innen direkt ins Gespräch zu kommen.

Austausch mit ghanaischer Delegation

Ziel des Round-Tables ist, den Gästen aus Ghana Kooperationsmöglichkeiten mit deutschen Anbietern sowie erfolgreiche Praxisbeispiele rund um "Training – Made in Germany" vorzustellen.

Sie haben als deutscher Bildungsanbieter die einmalige Gelegenheit, persönlich mit den Vertreter:innen des Bildungsministeriums und der Berufsbildungsbehörde in einen ersten Austausch zu gehen und Ihre Angebote zu platzieren.

Die Moderation des Round-Tables übernimmt iMOVE. Einzelne Präsentationen der Bildungsanbieter sind nicht geplant. Stattdessen haben Sie die Möglichkeit, die Kernkompetenz Ihres Unternehmen in einer 1-minütigen Vorstellung (Elevator Pich) kurz und präzise darzustellen.

Der Round-Table Ghana richtet sich sowohl an Anbieter, die bereits in Ghana aktiv sind, als auch an Bildungseinrichtungen, die sich für ein Engagement in Ghana interessieren.

Bereiche für eine Berufsbildungszusammenarbeit

Von besonderem Interesse für die ghanaischen Vertreter:innen sind unter anderem folgende Berufsbildungsthemen:

  • Umsetzung von Pilotprojekten mit dualer Ausbildung
  • Die ghanaische Berufsbildungsstrategie zielt durch "Workplace Experience Learning" (WEL) auf eine Verbindung von Theorie und Praxis ab. Es wird auf eine verstärkte Beteiligung der Industrie an der Berufsbildung gesetzt, um diese Verknüpfungen herzustellen.
  • Stärkung des "Education Monitoring and Information System" für den Bereich der Berufsbildung
  • Training of Trainers
  • Ausstattung, auch in Kombination mit Finanzierungsmöglichkeiten
  • Akkreditierung, Zertifizierung und Qualitätskontrolle von privaten und staatlichen Bildungsträgern
  • Entwicklung von "Occupational Standards"

In kompetenzbasierten Programmen wird zudem eine Orientierung der Ausbildungsinhalte an den Erfordernissen der Wirtschaft angestrebt. Hierfür sollen unter anderem weitere kompetenzbasierte Trainings entwickelt, Betriebshandbücher ausgearbeitet und Berufsbildungspersonal qualifiziert werden.

2019: Startschuss der Berufsbildungskooperation zwischen Ghana und Deutschland

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) unterhält seit 2019 eine offizielle Berufsbildungskooperation mit Ghana. Die damalige Bundesministerin für Bildung und Forschung, Anja Karliczek, und der damalige ghanaische Bildungsminister, Dr. Matthew Opoku Prempeh, unterzeichneten dazu am 29. Juli 2019 eine Absichtserklärung in Accra.

Seinerzeit organisierte iMOVE eine Delegation aus Aus- und Weiterbildungsanbietern, die die Ministerin nach Ghana begleiteten.

iMOVE-News, 05.08.2019: Deutsche Bildungswirtschaft und iMOVE begleiten Bundesministerin Karliczek auf Ghana-Reise

Programm

Programm

Moderation: iMOVE


13:45 Uhr

Empfang und Registrierung


14:00 Uhr

Begrüßung durch iMOVE


14:10 Uhr

Begrüßung durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), N.N.


14:20 Uhr

  • Moderierte Vorstellung der Delegationsteilnehmer:innen
  • Vorstellung des Berufsbildungsberichts

14:45 Uhr

  • Moderierte Vorstellung der Teilnehmer:innen aus der Bildungswirtschaft
  • Vorstellung der Kooperationsangebote

15:00 Uhr

Kaffeepause und Networking


15:15 Uhr

Fragen und Antworten


15:45 Uhr

Gelegenheit zum Austausch und B2B-Gespräche


16:30 Uhr

Ende der Veranstaltung

Anmeldung

Anmeldung

  • Termin: 22. September 2022 I Beginn: 13:45 Uhr I Ende 16:30 Uhr
  • Anmeldeschluss: 19. September 2022; Es gibt noch einige freie Plätze, daher sind Anmeldungen weiterhin möglich. 
  • Kosten: Die Teilnahme am Round-Table ist kostenfrei. Eine verbindliche Anmeldung ist erforderlich.

Ihre Anmeldebestätigung erhalten Sie per E-Mail. Bitte beachten Sie die Teilnahmebedingungen unter dem entsprechenden Stichwort.

jetzt anmelden
Teilnahmebedingungen und Rahmendaten

Teilnahmebedingungen und Rahmendaten

Termin

22. September 2022

Beginn: 13:45 Uhr I Ende 16:30 Uhr


Kosten

  • Die Teilnahme am Round-Table ist kostenfrei.
  • Eine verbindliche Anmeldung ist erforderlich.

Anmeldung

  • Bitte melden Sie sich bis 19. September 2022 an, siehe Abschnitt "Anmeldung".
  • 20. September 2022: Es gibt noch einige freie Plätze, daher sind Anmeldungen weiterhin möglich.
  • Bitte beachten Sie, dass nicht angemeldete Personen nicht eingelassen werden können. Eine Teilnahmebestätigung von iMOVE ist gegebenenfalls vorzuweisen.

Teilnehmerzahl

  • maximal 25 Personen
  • Die Zulassung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer erfolgt nach Eingangsdatum der Anmeldung.
  • Melden sich mehr als 25 Personen an, behält sich iMOVE vor, nur eine Person pro Einrichtung zuzulassen.

Veranstaltungsort

Bundesinstitut für Berufsbildung - BIBB
Baunscheidtstr. 17
53113 Bonn

  • Raum 00.1.06

Veranstalter

Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)
iMOVE: Training - Made in Germany
Robert-Schuman-Platz 3
53175 Bonn


Hinweis zu Corona-Schutzmaßnahmen

Eine Teilnahme ist nur für nachweislich vollständig geimpfte, genesene oder tagesaktuell getestete Personen möglich. Der Nachweis wird zu Beginn des Round-Tables geprüft. Es werden vor Ort keine Selbsttests zur Verfügung gestellt. Es gilt die jeweils aktuelle Fassung der NRW-Coronaschutzverordnung als Grundlage unserer Corona-Schutzmaßnahmen für den Round-Table.

Sollte aufgrund steigender Inzidenzen eine Durchführung in Präsenz nicht möglich sein, wird die Veranstaltung virtuell durchgeführt. Ansprüche auf Kostenerstattungen ergeben sich daraus nicht.

Aktuelles von der Landesregierung zum Corona-Virus in Nordrhein-Westfalen


Weitere Teilnahmebedingungen

Bei Verhinderung der angemeldeten Person kann eine Ersatzperson benannt werden und an der Veranstaltung teilnehmen.

Die teilnehmende Person ist mit der Weitergabe ihrer Kontaktdaten an die übrigen Teilnehmerinnen und Teilnehmer dieser Veranstaltung einverstanden. 

Die teilnehmende Person ist einverstanden, dass während der Veranstaltung Film- und Fotoaufnahmen der teilnehmenden Person gemacht werden. Die teilnehmende Person ist damit einverstanden, dass diese im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit von iMOVE in Print-, Funk- und Online-Medien honorarfrei verwendet und veröffentlicht werden können. Der teilnehmenden Person ist bekannt, dass die Aufnahmen bei der Veröffentlichung im Internet oder in sozialen Netzwerken weltweit abrufbar und insbesondere durch Suchmaschinen auffindbar sind, eine Weiterverwendung und/oder Veränderung durch Dritte nicht ausgeschlossen werden kann und unter Umständen keine vollständige Löschung im Internet möglich ist.

siehe auch Information zum Datenschutz