Geschäftschancen im Bereich Aus- und Weiterbildung in Sambia

Die Marktentwicklung sowie Rahmenbedingungen und Geschäftschancen im Bereich Aus- und Weiterbildung stehen im Mittelpunkt der virtuellen Sambia-Veranstaltung am 25. Februar 2021. iMOVE ist Fachpartner.

afrikanische Frau in Arbeitskleidung arbeitet an einer Maschine
Getty images

Das Ziel der Veranstaltung ist es, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer über die Marktentwicklung, die Geschäftsmöglichkeiten und die Rahmenbedingungen vor Ort zu informieren, um einen Überblick über Chancen, Risiken und das Geschäftspotenzial für ein Engagement un Sambia zu bekommen. Die Veranstaltung verbindet Fachvorträge mit Praxisbeispielen und lädt zum Erfahrungsaustausch unter anderem mit vor Ort bereits tätigen Unternehmen und Institutionen ein.

Zielmarkt Sambia

Sambia ist nach Südafrika und Angola die drittgrößte Volkswirtschaft im südlichen Afrika. Die Wirtschaft hängt stark vom Kupferbergbau ab und geriet durch gesunkene Rohstoffpreise und die eingebrochene Nachfrage aus China unter Druck.

Um die Lage im Land mittelfristig zu stabilisieren, strebt die Regierung eine Diversifizierung der Wirtschaft an. Gut ausgebildete Fachkräfte sind hierfür essenziell.

Aus- und Weiterbildung in Sambia

Seit August 1994 gibt es eine Task Force, die eine Evaluierung des Berufsbildungswesens in Sambia zum Ziel hat und Empfehlungen für die Anpassung des Bildungssystems erarbeiten soll. 

Empfohlen wurde die Entwicklung eines politisches Regelwerks, das in drei Aspekten breiter aufgestellt war. Erstens sollte es die Fähigkeit zum Unternehmertum entwickeln (Entrepreneurship), zweitens sollte es branchenübergreifend alle technischen und beruflichen Ausbildungen umfassen und drittens neben der formalen auch die informellen Wirtschaftssektoren abdecken.

Hieraus entstand die "Technical Education, Vocational and Entrepreneurship Training Authority Zambia" (TEVETA). TEVETA ist für die Auslegung und Umsetzung der Berufsbildungspolitik verantwortlich. Zusätzlich zu TEVETA wurde die "Zambia Qualifications Authority" (ZQA) gegründet, die für die Entwicklung und Umsetzung eines Qualifizierungsrahmenwerks zuständig ist. Im Jahr 2013 kam die Hochschulbehörde "Higher Education Authority" (HEA) dazu, die die Qualitätssicherung, die Regulierung privater und öffentlicher Hochschuleinrichtungen und die Registrierung privater Hochschuleinrichtungen gewährleistet. TEVETA bleibt im Bereich berufliche Bildung die zentrale Behörde.

Deutsche Bildungsanbieter und das deutsche Ausbildungssystem verfügen über attraktive Lösungen für das sambische Ausbildungswesen. Die deutsche Ausbildung wird weltweit als Erfolgsmodell gesehen und die Nachfrage nach einer Zusammenarbeit mit Deutschland wächst. 

Organisation und Rahmen

Die Veranstaltung findet im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) statt. Die Afrika-Verein Veranstaltungs-GmbH führt die Veranstaltung in Kooperation mit der Zambia Association of Chambers of Commerce & Industry und dem Deutsch-Sambischen Agrartrainings- und Wissenszentrum (AKTZ) durch.

iMOVE ist Fachpartner. Don Bosco Mondo e. V. ist ebenfalls Fachpartner. 

Die Veranstaltung ist eine projektbezogene Fördermaßnahme im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für kleine und mittlere Unternehmen (KMU).

.

Programm zur Markterschließung

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) unterstützt mit seinem Programm "Maßnahmen zur Erschließung von Auslandsmärkten für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) des produzierenden Gewerbes und für Dienstleister" (BMWi-Markterschließungsprogramm) deutsche Unternehmen bei ihrer internationalen Positionierung.

Informationen bei iXPOS

Informationen beim BMWi

Programm

Programm

10:30 Uhr

  • Begrüßung

10:35 Uhr

  • Kurzvorstellung des BMWi-Markterschließungsprogramms

10:45 Uhr

  • Markteinritt und -chancen in Sambia 

11:00 Uhr

  • Rechtliche Rahmenbedingungen für deutsche Unternehmen in Sambia

11:10 Uhr

  • Kaffeepause

11:15 Uhr

  • Paneldiskussion und Erfahrungsaustausch: Chancen und Herausforderungen für deutsche Anbieter im Aus- und Weiterbildungssektor in Sambia

12:15 Uhr

  • Förderbedingungen, Finanzierungs- und Absicherungsmöglichkeiten

12:30 Uhr

  • Austausch und Abschluss der Veranstaltung
Anmeldung

Anmeldung

Die Anmeldung zur Veranstaltung erfolgt über die Afrika-Verein Veranstaltungs-GmbH

Anmeldeschluss: 18. Februar 2021

Bitte beachten Sie die Informationen unter "Auf einen Blick".

Jetzt anmelden

Auf einen Blick

Auf einen Blick

Termin

25. Februar 2021

Beginn 10:30 Uhr, Ende gegen 12:30 Uhr


Veranstalter

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)


Durchführung

Afrika-Verein Veranstaltungs-GmbH


In Kooperation mit

  • Zambia Association of Chambers of Commerce & Industry
  • Deutsch-Sambisches Agrartrainings- und Wissenszentrum (AKTZ)

Fachpartner

  • iMOVE
  • Don Bosco Mondo e. V.

Kosten

Die Teilnahme an der digitalen Informationsveranstaltung ist kostenfrei.

Eine verbindliche Anmeldung über die Afrika-Verein Veranstaltungs-GmbH ist erforderlich.


Anmeldung

Anmeldeschluss: 18. Februar 2021


Technischer Hinweis

DIe Veranstaltung wird mit GoToWebinar durchgeführt.