News aus internationalen Bildungsmärkten

iMOVE scannt Bildungsmärkte weltweit und bündelt wichtige News.

Ergebnisse filtern

Datum von
Datum bis

China: Mit 21 Jahren schon Vorstandsvorsitzende in Xinjiang

Die 21-jährige Keribinur Kulban hat 2020 eine E-Commerce-Ausbildung an der Berufsschule in Turpan im nordwestchinesischen autonomen Gebiet Xinjiang absolviert. Nach ein paar Monaten Praktikum ist sie schon Vorstandsvorsitzende dieses Unternehmens.

Begleitdienst für Menschen und Tiere – ein neuer Beruf in China

Vom Essen für Singles über Mini-Haushaltsgeräte und Begleitroboter bis zu den verschiedenen Apps für Kontakte zwischen Fremden, als Folge der wachsenden Zahl von jüngeren Singles in China sind zahlreiche neue Arbeitsplätze entstanden.

China: 90 Prozent der Absolventen höherer Berufsschulen finden Job

In den vergangenen fünf Jahren fanden rund 90 Prozent der Absolventen von höheren Berufsschulen Chinas innerhalb eines halben Jahres nach ihrem Abschluss einen Arbeitsplatz.

Ausbau des Asien-Geschäfts mit OAV und iMOVE

Mit großem Enthusiasmus startete die neue OAV Working Group TVET des OAV – German Asia-Pacific Business Association am 10. Juni 2021 ihre Arbeit. iMOVE wird die Arbeitsgruppe als Partner fachlich und planerisch begleiten.

China: Beschleunigung des Aufbaus eines modernen Berufsbildungssystems

Die berufliche Bildung hat eine große Zukunft auf dem neuen Weg des umfassenden Aufbaus eines modernen sozialistischen Landes. So lautet die Anweisung, die Staatspräsident Xi Jinping kürzlich zur beruflichen Bildung gegeben hat.

Berufsbildung erreicht neuen Höhepunkt in China

Statistiken des chinesischen Bildungsministeriums zufolge leben in China 30,88 Millionen Auszubildende und Studierende, die derzeit in 11.300 Berufsbildungseinrichtungen lernen.

China: Lehrgang für alternative Antriebe in Kraftfahrzeugen

Mit einem Lehrgang für alternative Antriebe in Kraftfahrzeugen werden Lernende in der Aus- und Weiterbildung nach deutschem Vorbild vor Ort in China an Hochvoltsystemen geschult. 

Geschäftsklima-Umfrage der deutschen Handelskammer in China

Positive Geschäftsentwicklung für deutsche Unternehmen in China und hohe Erwartungen an EU-China Investitionsabkommen

Virtueller Austausch mit China zur beruflichen Bildung

Björn Böhning, Staatssekretär im BMAS, und Tang Tao, Vizeminister im chinesischen Ministerium für Humanressourcen und Soziale Sicherheit, haben Ende Januar einen zweitägigen virtuellen Workshop zur beruflichen Bildung im Strukturwandel eröffnet.