News aus internationalen Bildungsmärkten

iMOVE scannt Bildungsmärkte weltweit und bündelt wichtige News.

Ergebnisse filtern

Datum von
Datum bis

China: Menschen mit Behinderungen haben jetzt bessere Berufsaussichten

Menschen mit Behinderungen haben in den vergangenen Jahren von einem gleichberechtigteren chinesischen Arbeitsmarkt mit mehr hochqualitativen Beschäftigungsmöglichkeiten profitiert, hieß es in einem vor kurzem veröffentlichten Blaubuch.

Chinas Bildungsministerium hält an beruflichen Schulen fest

Das chinesische Bildungsministerium will die Aufteilung von Schulen in reguläre High Schools und berufsbildende Sekundarschulen (secondary vocational schools) beibehalten und bezeichnete letztere als wichtigen Teil des nationalen Bildungssystems.

China: Politischer Berater will Stigma der beruflichen Bildung beseitigen

Ein chinesischer politischer Berater sagte, dass institutionelle Barrieren in China abgebaut werden sollten, um den Status der Berufsbildung zu verbessern, die lange Zeit als Option für Schüler mit schlechten Leistungen stigmatisiert wurde.

China, Guangdong: Ausbildung für bessere Beschäftigungschancen

Die Regierung der südchinesischen Provinz Guangdong feiert das fünfte Jahr seit Einführung ihrer Schulungsprogramme zur Verbesserung der Fähigkeiten weniger ausgebildeter Einwohner. Fast 2,4 Millionen Menschen wurde geholfen, eine Arbeit zu finden.

Geschäftsklima-Umfrage China

Geschäftsaussichten positiv – Ungleichbehandlung und Lokalisierungsdruck fordern deutsche Unternehmen in China heraus

China: Junge Arbeitssuchende stehen vor großen Herausforderungen

Cheng Linggeng fürchtete den Eintritt in einen unsicheren chinesischen Arbeitsmarkt. Die Aussicht, als junger Mensch eine Beschäftigung zu finden, erschien sehr entmutigend.

China: Neue Regulierung des Nachhilfesektors trifft Unternehmen hart

2021 regulierte die chinesische Regierung den Nachhilfesektor massiv. Das Argument für die Regulierung war eine Verringerung der Belastung für Studierende. Brancheninsider sagen jedoch, dass sich die Belastung der jungen Menschen nicht verringert hat.

Junge Chinesen träumen vom hochrangigen Blue-Collar-Job

In den vergangenen Jahren haben in der chinesischen Provinz Gansu jährlich etwa 100.000 Mittelschulabsolventen aus ländlichen Gebieten kostenlos eine Berufsbildung von mittlerem Niveau erhalten. Für viele ist es nicht mehr nur ein Traum, dass die ganze Familie durch ihre fachliche Kompetenz reich wird.

China: Hilft berufliche Bildung aus der "mittleren Einkommensfalle" heraus?

Im Mittelpunkt der chinesischen Berufsbildungsreform steht auch ein großes Experiment im Bereich Social Engineering.