News aus internationalen Bildungsmärkten

iMOVE scannt Bildungsmärkte weltweit und bündelt wichtige News.

Ergebnisse filtern

Datum von
Datum bis

China: Höhere Standards zur Verbesserung der Berufsschulen

China will mehr hochqualifizierte technische und berufliche Fachkräfte ausbilden. Daher wurde die Regierung beauftragt, den Zustand und die Infrastruktur der Berufsschulen zu verbessern

Vertragsunterzeichnung mit neuem Partner in China

Bau Bildung Sachsens Kooperation mit China in der Ausbildung zum Betonfertigteilbauer nimmt Fahrt auf.

Chinas Bedarf an Fachkräften im Bereich Cybersicherheit wird 3,27 Millionen bis 2027 erreichen

Der Mangel an Fachkräften im Bereich der Cybersicherheit in China wird bis 2027 voraussichtlich 3,27 Millionen unbesetzte Stellen erreichen, so ein Weißbuch, das im September 2022 vom chinesischen Bildungsministerium veröffentlicht wurde.

China: Entwicklungen im Bildungsbereich der vergangenen zehn Jahre vorgestellt

Auf einer Pressekonferenz der Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Chinas wurden Chinas Leistungen bei der Reform und Entwicklung der Bildung in den vergangenen zehn Jahren vorgestellt.

China: Arbeitsmarkt trotz Herausforderungen stabil

Die Zentralregierung hat die Beschäftigungssituation in China in den letzten zehn Jahren stabilisiert. Dank der ergriffenen Maßnahmen konnte der Arbeitsmarkt den enormen Auswirkungen der COVID-19-Epidemie trotzen.

China will mehr hochkarätige Fachkräfte ausbilden

Laut einem Bericht der Nationalen Akademie für Innovationsstrategie der Chinesischen Gesellschaft für Wissenschaft und Technologie verfügte China Ende 2020 mit 112 Millionen ausgebildeten Fachkräften über den weltweit größten Pool an Humanressourcen in den Bereichen Wissenschaft und Technologie.

China: Globale Unterstützung für Berufsbildung dringend erforderlich

Initiative zur Erhöhung der Unterstützung und Finanzierung der Berufsbildung, zur Verbesserung von Einkommen und sozialem Status von Facharbeitern und zur Stärkung der gesellschaftlichen Anerkennung der Berufsbildung auf Berufsbildungskonferenz in China ins Leben gerufen

China muss mehr tun, um Arbeitsplätze zu schaffen

Daten des Nationalen chinesischen Statistikamtes zeigen, dass die städtische Arbeitslosenquote im ersten Halbjahr 2022 bei 5,7 Prozent lag und im Juni sogar 19,3 Prozent für die 16- bis 24-Jährigen erreichte.

China führt 31 neue Studienfächer ein

Chinesische Hochschulen haben in diesem Jahr 31 neue Studiengänge eingeführt, um mehr interdisziplinäre Talente auszubilden und sich an die Entwicklung der Technologie im Bereich der künstlichen Intelligenz anzupassen.