News aus internationalen Bildungsmärkten

iMOVE scannt Bildungsmärkte weltweit und bündelt wichtige News.

Ergebnisse filtern

Datum von
Datum bis

Einzigartiges Berufsbildungsprogramm in Nigeria gestartet

Ab sofort können in einem von afrikanischen und deutschen Partnern aufgebauten Trainingszentrum im nigeriansichen Lagos 500 Fachkräfte pro Jahr ausgebildet werden.

Markteintritt und Berufliche Bildung in Afrika

Qualifikation ist der Schlüssel zu wirtschaftlicher Entwicklung und gesellschaftlicher Teilhabe – viele afrikanische Länder haben gerade in der beruflichen Aus- und Weiterbildung hohen Nachholbedarf.

Berufliche Bildung in Nigeria

Es gibt kein duales Ausbildungssystem in Nigeria. Berufliche Bildung ist jedoch ab der Primärstufe im nigerianischen Bildungssystem verankert. Lesen Sie einen Artikel aus der iMOVE-Marktstudie Nigeria über den Status der beruflichen Bildung.

Nigeria online

Nigeria ist das bevölkerungsreichste Land auf dem afrikanischen Kontinent und in Bezug auf die Internet-Nutzerzahlen einer der größten Onlinemärkte weltweit. Lesen Sie einen Artikel zum Thema aus der neuen iMOVE-Marktstudie Nigeria.

Afrika: Vorteile der digitalen beruflichen Aus- und Weiterbildung

Wie hilft uns digitales Lernen und Training, um für Alle den Zugang zu qualitativ hochwertiger Bildung in Zeiten von COVID-19 und knappen Budgets zu ermöglichen?

Nigerias Herausforderungen im Bereich berufliche Bildung

Der Autor des Artikel beschäftigt sich mit den Herausforderungen der Berufsbildung in Nigeria und den seitens der Regierung und des Privatsektors notwendigen Maßnahmen für ein nachhaltiges Wirtschaftswachstum.

"iCreate Africa" unterstützt junge Nigerianer auf dem Weg zur Fachkraft

Die nigerianische Non-Profit-Organisation iCreate Africa will junge Nigerianer, die im Handwerk oder anderen praktischen Berufen tätig sind, mit den nötigen Mitteln und dem Wissen ausstatten, damit sie in ihrem Beruf erfolgreich werden.

E-Learning in Nigeria

E-Learning gewinnt in Nigeria an Bedeutung, vor allem Anwendungen für Smartphone sind gefragt.

Niemanden zurücklassen: Förderung der digitalen beruflichen Bildung in Afrika

Wie können Menschen in Afrika die Kompetenzen erwerben, um zur Digitalisierung der Arbeit, zur Diversifizierung und zum Wachstum von Volkswirtschaften beizutragen? Eine Diskussion mit über 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmern, co-organisiert unter anderem von Festo Didactic.