News aus internationalen Bildungsmärkten

iMOVE scannt Bildungsmärkte weltweit und bündelt wichtige News.

Ergebnisse filtern

Datum von
Datum bis

Anhaltspunkte für private Kooperationen in der Berufsbildung in Lateinamerika und Afrika

Im Rahmen der wissenschaftlichen Begleitung der Förderinitiative "Internationalisierung der Berufsbildung" des Bundesbildungsministeriums fanden Sondierungsreisen nach Lateinamerika (Chile, Brasilien, Peru, Costa Rica, Kolumbien) und Afrika (Botswana, Namibia, Nigeria, Kenia und Ghana) statt. Ein Ergebnis der Reisen sind Berichte, die Bildungsanbietern wichtige Anhaltspunkte für eigene Vorhaben und Projekte in diesen Wachstumsregionen liefern. Kurzversionen der Berichte gibt es als Download.

Deutsche Post DHL Group baut Teach For All Partnerschaft aus

Im Rahmen der weltweiten Teach For All Partnerschaften wurde jetzt ein neuer Partnerschaftsvertrag mit der Teach For All Partnerorganisation Enseña por Colombia unterzeichnet. Das gemeinsame Ziel, Lebenskompetenzen und die Berufsfähigkeit junger Menschen zu verbessern, wird so noch stärker verfolgt, um noch mehr Kinder und Jugendliche aus unterversorgten Gemeinden zu erreichen.

Chile: Firmen treffen Auszubildende

Die deutsche Auslandsberufsschule Insalco in Chile kann mit vielen neuen Auszubildenden rechnen. 25 Bewerber nutzten vor Kurzem bei einer Firmenmesse die Gelegenheit, ihre potenziellen Ausbildungsbetriebe kennenzulernen.

Chilenische Delegation lernt Best Practices in der Technikerausbildung kennen

Eine chilenische Delegation des holzverarbeitenden Unternehmens Arauco hat Deutschland besucht. Während der einwöchigen Reise lernten die Teilnehmer Best Practices in der Technikerausbildung, neue Lerntechnologien und Trainingsformen kennen.

"Die berufliche Bildung sollte in Chile einen höheren Stellenwert haben"

Bereits fünf Jahre war Thomas Mittelstrass Lehrer sowie stellvertretender Leiter beim Berufsbildungszentrum (BBZ) der Deutschen Schule Villa Ballester in Buenos Aires. Nun will er als neuer Insalco-Rektor auch in Chile die duale Ausbildung weiter voranbringen.

Deutschland und Chile wollen Kooperation in dualer Berufsbildung ausbauen

Außenminister Maas betonte beim Besuch seines chilenischen Amtskollegen Ampuero in Berlin die Gemeinsamkeiten in Handels- und Energiefragen und lobt Chiles Rolle in der Region. Maas stellte auch fest, dass beide Länder die Kooperation in der dualen Berufsbildung schnell ausbauen wollen.

Duale Berufsausbildung – Erfolgsmodell aus Deutschland auch in Chile

Im Jahr 1978 wurde von der Deutschen Schule Santiago in Kooperation mit der deutsch-chilenischen Handelskammer und mit Unterstützung wichtiger Unternehmen das Instituto Superior Alemán de Comercio, kurz Insalco, ins Leben gerufen. Es sollte als Berufsschule das Rückgrat für eine duale Ausbildung "made in Germany" in Chile sein.

Delegation aus Chile interessiert an Kooperation mit deutscher Bildungswirtschaft

Eine Delegation mit Vertreterinnen und Vertretern von chilenischen Ausbildungseinrichtungen, Verbänden, Kammern und Stiftungen besuchte iMOVE Anfang Februar 2018. Die Gruppe informierte sich über Auswirkungen von Industrie 4.0 auf die Berufsbildung und über Möglichkeiten, mit deutschen Anbietern von Aus- und Weiterbildung zu kooperieren.

Berufsbildung in Szene gesetzt

Wie funktioniert eine duale Berufsausbildung? Was sind die Ziele der internationalen Berufsbildungszusammenarbeit? Antworten gibt der Erklärfilm "Duale Berufsausbildung in Deutschland" in Arabisch, Chinesisch, Deutsch, Englisch, Farsi, Französisch, Italienisch, Portugiesisch, Russisch und Spanisch. GOVET hat den Film produziert.