Marktinformationen Litauen

Schmuckbild: Grafik der Region mit Hervorhebung des Landes Litauen, Text: Hauptstadt Vilnius, Amtssprache Litauisch, Zeitunterschied zu Mitteleuropäischer Zeit plus 1 Stunde
Die berufliche Aus- und Weiterbildung erfolgt in Litauen in Berufsschulen, Berufsbildungszentren und Betrieben. Die berufliche Erstausbildung ist mit der Allgemeinbildung verbunden. Die Berufsausbildung erfolgt in Vollzeitausbildung.

Seit 2009 greifen Reformen des litauischen Schul- und Hochschulwesens. Im Ergebnis wird die Zahl der Bildungseinrichtungen reduziert werden.

 

Aufgrund der Wirtschaftskrise haben befristete Arbeitsverträge zugenommen und Löhne und Gehälter sind gesunken. Daher rechnen Experten mit einer verstärkten Auswanderung und befürchten, dass vor allem qualifizierte Fachkräfte das Land verlassen werden.

In neuerer Zeit ist ein deutlicher Anstieg von Dienstleistungsexporten aus Deutschland nach Litauen von informationstechnologischen Lösungen, von maßgefertigten Konzepten der Personalausbildung, der beruflichen Fortbildung und des Gesundheitsmanagements sowie von touristischen Dienstleistungen festzustellen.

Nach einer Umfrage der Deutsch-Baltischen Handelskammer bewerten in Litauen tätige deutsche Unternehmen ihre Investition durchaus positiv. Negativ bewerten die Unternehmen unter anderem einen Mangel an qualifizierten Mitarbeitern und die im Vergleich zu anderen EU-Mitgliedsstaaten geringere Produktivität.

Quellen: Zentrale Auslands- und Fachvermittlung (ZAV) der Bundesagentur für Arbeit, Auswärtiges Amt; geändert von iMOVE

News

Litauen: Schneller Rückgang der Jugendarbeitslosigkeit

03.04.2014
Im Jahr 2013 sank die Jugendarbeitslosigkeit in Litauen um 4,8 Prozent auf 21,9 Prozent. Das ist eine der schnellsten Verringerungen der Arbeitslosigkeit junger Menschen innerhalb der Länder der Europäischen Union, informierte das litauische Bundesministerium für soziale Sicherheit und Arbeit.

Erfolgsgeschichten gesucht!

28.03.2014
iMOVE veröffentlicht Beispiele für den erfolgreichen Bildungsexport nach Subsahara-Afrika und Osteuropa sowie für den Sektor der Erneuerbaren Energien

Wissensmanagement und Weiterbildung für Metall- und Elektroindustrie in EU-Staaten

18.03.2014
In dem Projekt "Skills and Knowledge Management in the Metal- and Electro Industry" (KnowME) erforschte die Fachhochschule des Mittelstands (FHM) ein Jahr lang die Bedürfnisse und Anforderungen dieses Industriezweigs. In Zusammenarbeit mit Verbänden aus der Metall- und Elektroindustrie aus Slowenien, Slowakei, Lettland und Litauen entwickelte die FHM Werkzeuge und Methoden zum Wissensmanagement und zur Optimierung von Ausbildungsprogrammen in Unternehmen.

ETF Schwerpunkte 2014: Jugendbeschäftigung und Qualifikation

12.03.2014
Im Jahr 2014 konzentriert die europäische Agentur ETF ihre Aktivitäten auf die Bereiche Jugendbeschäftigung und Verbesserung von beschäftigungsrelevanten Qualifikationen.

Eurydice veröffentlicht Daten zu europäischen Bildungsbudgets

28.02.2014
Die Investition in Bildung ist ein Schwerpunkt in der Strategie Europa 2020. Eurydice hat nun die Bildungsbudgets 2013 mit den jüngsten Daten zu den geplanten Bildungsausgaben in europäischen Ländern veröffentlicht. Nationale Bildungsbudgets werden nach Art der Ausgaben und des Bildungsstand dargestellt.

"Praktisch unschlagbar" – jetzt auch international

20.02.2014
"Praktisch unschlagbar" – unter diesem Slogan wird die berufliche Bildung in Deutschland seit einiger Zeit beworben. Vor dem Hintergrund hoher Jugendarbeitslosigkeit in vielen Ländern ist der Export des erfolgreichen deutschen Systems der dualen Berufsausbildung ein vieldiskutierter Lösungsansatz. Nun macht sich die Industrie- und Handelskammer (IHK)-Organisation an die Umsetzung.

iMOVE-Marktstudie

Titel der Studie mit Grafik der Nationalflagge, Text: Studie zum Weiterbildungsbedarf in der Republik Litauen
Die iMOVE-Marktstudie zum Weiterbildungsmarkt Litauen analysiert den litauischen Markt und bietet eine erste Information über politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Rahmenbedingungen sowie den Bildungsmarkt Litauens. Darüber hinaus liefert die Studie aus dem AJhr 2004 Handlungsempfehlungen für deutsche Bildungsanbieter mit Interesse an einem Eintritt in den litauischen Markt.  

 

Inhaltsverzeichnis der iMOVE-Marktstudie:

 

  • Zielstellung und methodisches Vorgehen
  • Litauen in Fakten
  • Rahmenbedingungen: Politik, Wirtschaft, Arbeitsmarkt, Aspekte der Umgangs- und Geschäftskultur
  • Bildungssystem: Schul- und Hochschulsystem, Berufliche Bildung
  • Weiterbildungsmarkt in Litauen: Aktuelle Lage, Marktentwicklung und Förderung, Markteintritt, Fazit und Handlungsempfehlungen zum Markteintritt, Handlungsempfehlungen für eine Schrittfolge zum Markteintritt
  • Zusammenfassung
  • Anhang: Literatur und Links, Hilfreiche Adressen

 

49 Seiten, August 2004

 

  • Die Studie steht ausschließlich als Download zur Verfügung.

iMOVE-Veranstaltungen

Berichte von iMOVE-Veranstaltungen

Stadtpanorama mit Burg

iMOVE-Delegationsreise Baltische Staaten

31.10.2004 - 06.11.2004
Riga (Lettland), Tallinn (Estland), Vilnius (Litauen) 
In die drei baltischen Länderführte eine iMOVE-Delegationsreise im November 2004. Die Teilnehmer konnten sich mit den Hintergründen und Potenzialen des baltischen Aus- und Weiterbildungsmarktes vertraut machen. Unternehmen und Bildungsinstitute aus dem Baltikum lernten die Kompetenz deutscher Weiterbildungsanbieter als Partner für berufliche Aus- und Weiterbildung kennen.
Katja Lampe hinter Referententisch stehend

iMOVE-Länderseminar: Weiterbildungsmarkt Baltische Staaten

29.09.2004
Berlin 
Das iMOVE-Länderseminar zum Weiterbildungsmarkt Baltische Staaten wurde am 29. September 2004 in Kooperation mit dem itf - Innovationstransfer- und Forschungsinstitut für berufliche Aus- und Weiterbildung durchgeführt.

Termine anderer Veranstalter

Kongress Länderrisiken 2014

08.05.2014
Mainz 

Links

ALCCIC - Association of Lithuanian Chambers of Commerce, Industry and Crafts

Informationen zum Verband, Links; nur Teile der Seite in englischer Sprache 

Baltic Sea Forum

Verein zur Förderung der wirtschaftlichen, kulturellen und politischen Zusammenarbeit in der Ostseeregion; Veranstaltungen, Publikationen wie Baltic Sea Magazine, Links

Botschaft der Republik Litauen in Deutschland

konsularische Angelegenheiten, Landesinformationen, Wirtschaft, Politik, Links

Department of Statistics

Daten und Fakten, internationale Beziehungen, Links

Deutsch-Baltische Handelskammer in Estland, Lettland, Litauen

Termine, Publikationen, Meldungen, Daten und Fakten

Deutsche Botschaft Wilna

Außen- und EU-Politik, Informationen für deutsche Staatsangehörige, Wirtschaft, Kultur und Bildung

Export-Import

Exporteure, Importeure, Produzenten, Dienstleistungen, Geschäftsinformationen

IHK - Industrie und Handelskammer Offenbach

Schwerpunktland, Landesinformationen, Links

IHK - Niederrheinische Industrie- und Handelskammer Duisburg, Wesel, Kleve

Schwerpunktland, Landesinformationen, Adressen, Links

imoe - Informationsagentur Mittel- und Osteuropa

Wirtschaftsinformationen, Länderprofile, Newsletter, Adressdatenbank Ost-Mittel-Europa zur Recherche nach Kontakten zu Politik, Wirtschaft, Kultur und Wissenschaft

Litauen Infobasis

ausführliche Informationen zum Land, Links; Betreiber: privat

Lithuanian Development Agency

Landesinformationen, Wirtschaftsdaten, Brancheninformationen, Veranstaltungskalender, Gesetze und Abgaben, Export-Datenbank, Links

Qualifications and Vocational Education and Training Development Centre - KPMPC

Einrichtung des Bildungs- und Wissenschaftsministeriums; Themen: Standardisierung, Qualität, Informationen über Projekte und Programme

Ministry of Education and Science

Akuelles, Landesinformationen, Bildungssystem, internationale Zusammenarbeit, gesetzliche Grundlagen

Ost- und Mitteleuropa Verein

Veranstaltungen, Landesinformationen, Studien und Broschüren

Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft

Termine, Publikationen, Berichte Veranstaltungen, aktuelle Projekte
© Copyright 2011